XING Series | Brave New Work?

Vom Sinn und Unsinn der Sinnsuche bei der Arbeit ...

Die "XING Series | Brave New Work?" geht in die letzte Runde! Mit der Event-Reihe wollen wir Akteure, Anbieter, Anwender und Interessenten aus New Work, Agilem Arbeiten und Digitalisierung zusammenbringen, vernetzen und in den Austausch bringen :-) Dazu gibt es seit November verschiedene Online-Events am Mittag und am Abend, in denen wir Trends beleuchten, hinterfragen und vielleicht kontrovers diskutieren.

Bei Ausgabe #7 erwartet dich ein inspirierender Abend mit viel Raum, gemeinsam – durchaus lebendig! – ins Gespräch zu kommen und die Aspekte von unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Deine aktive Beteiligung und Interaktion ist ausdrücklich erwünscht!

Bei "XING Series | Brave New Work? – Vom Sinn und Unsinn der Sinnsuche bei der Arbeit ... #7" wollen wir uns gemeinsam der Frage nach dem Sinn widmen, den viele in der Arbeit suchen oder gar versprechen. Das tun wir diesmal in Form eines "Salongesprächs" - einem Format, in dem vor allem die persönliche Begegnung von Menschen sowie der gemeinsame Dialog bzw. Diskurs im Zentrum stehen: eine offene und tolerante Kultur des Zuhörens und Diskutierens!

Zu Beginn erhalten wir einen Impuls von Dr. Jirko Krauß, zu dem wir dann gemeinsam ins Gespräch kommen. Dabei seid ihr selbstverständlich dazu aufgerufen, eure Fragen zu stellen, eure Erfahrungen einzubringen und eure Sichtweisen mit den anderen Gästen zu teilen!

Dr. Jirko Krauß ist freier Dialogpartner für Philosophische Praxis und Mediation. Er arbeitet mit Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen an existenziellen und gesellschaftlichen Themen. Außerdem freiberuflicher Hochschuldozent an verschiedenen Universitäten, Hochschulen und Akademien. Zudem Veranstalter und Mitorganisator verschiedener Events. Seine Schwerpunkte liegen in der Philosophischen Praxis (Dialog, Haltung, Transformation, Wahrheitspraktiken, Leiblichkeit), der Ethik und der Sozialphilosophie sowie der Mediationsforschung. Er ist seit 2017 im Vorstand der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis IGPP und Dozent im Bildungsgang Philosophische Praxis und der Akademie des Berufsverbands für Philosophische Praxis. Im Projekt Transformatorenwerk Leipzig versucht er, Philosophische Praxis interdisziplinär wirken zu lassen und als Lebensform: www.philopraxis-leipzig.de

Wir treffen uns am Mittwoch, dem 3. Februar 2021, um 19:00 Uhr virtuell in einer Zoom-Konferenz.

 

Technikinfos

Das Event findet online über Zoom statt. Kurz vor dem Start erhältst du eine E-Mail mit dem Link zur Videokonferenz.
Für ein optimales Networking-Erlebnis empfehle ich die Teilnahme am Desktop mit Mikrofon und eingeschalteter Kamera.

Ticketinfos

Die Registrierung ist kostenfrei, wir freuen uns aber über deine Spende für unser Engagement in Höhe von 5, 10 oder 20 Euro.
Eine Mitgliedschaft bei oder eine Anmeldung zu XING ist nicht notwendig - im Ticketkaufprozess einfach NICHT auf "Mit XING anmelden" klicken und KEIN Passwort eingeben!

Zurück